URBAN NEUHAUSEN 16. – 19. Juli 2015

Programm 2015:

 

Do. 16.07.15 | 15 – 19 Uhr  | Import Export & an verschiedenen Orten auf
dem Kreativquartier

IdeenWerkstatt mit David CEMNOZ Kammerer & DIE URBANE BIENE
ab 14 Jahre

freier Eintritt

 

Ideen und Skizzen für eine Wandgestaltung zum Thema Bienen.
David CEMNOZ Kammerer ist eine lebende Legende der deutschen Graffitiszene. Er sprüht seit 1983 und hat von 1991 - 1995 an der Akademie der Bildenden Künste in München angewandte Grafik studiert. Seit 1. April dieses Jahres ist er Sachbearbeiter für Street Art und Graffiti im Kulturreferat München

 



Do. 16.07.15 |  ab 14 Uhr  | beim Import Export

Import Export Bienen Forschungsprojekt im Kreativquartier
freier Eintritt  

Es summt im Kreativquartier. Zwei Bienenschwärme haben dort in den HOBOSphere-Bienenkugeln ein neues Zuhause gefunden. Andreas Heidinger, der Erfinder der Bienenkugel, hat in Zusammenarbeit mit dem bekannten Bienenforscher und HOBOS (Honig-Bienen-Online-Studien/Honeybee Online Studies)-Gründer Prof. Dr. Jürgen Tautz, Uni Würzburg, die Bienenkugel weiterentwickelt. Die Bedingungen in einer Baumhöhle, der natürlichen Behausung der Bienen, werden wissenschaftlich untersucht.

 

Die zwei HOBOSphere-Bienenkugeln können während des Festivals vom 16. – 19. Juli täglich ab 14 Uhr beim Import Export, besichtigt werden.

 

Auch über das Sommerfest hinaus können Interessierte, bei schönem Wetter, immer freitags zwischen 15 und 17 Uhr, dem Imker Walter Wenzlaff bei der Betreuung der Bienen in der HOBOSphere über die Schulter schauen.   




Do. 16.07.15 | 17 – 22 Uhr  | IMAL

Eröffnung der  IMAL Jahresausstellung »Zwischen Welten«

freier Eintritt

Die Abschlussausstellung des Projektes IMAL.

60 junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren haben ein Jahr lang, von KünstlerInnen unterstützt, experimentiert und konnten so ihre Begabung ausloten. Es werden Arbeiten auf Papier, Plastiken, Installationen, Fotografien, Videos und mehr gezeigt.


Ausstellung »Zwischen Welten« 17. – 19.07.2015 jeweils 15 – 20 Uhr


Träger: Kontrapunkt gGmbH



Do. 16.07.15 | 19 Uhr  | Halle 6

Eröffnung der Ausstellung »TEN«

freier Eintritt

10 KünstlerInnen und Künstler der Halle 6 zeigen ihre Werke:

Maria Berauer, Jörg Besser, Jaime Gajardo, Andreas Höhne, Florian Lechner, Anuk Miladinović, Torsten Mühlbach, Christian Schnurer, Stanislav Vajce und Moritz Walser. Dazu installiert der Musiker Norbert Stammberger seine KlangBox.
Ausstellung: 17. – 19. Juli, 11 – 19 Uhr Halle 6

www.halle6.net



Do. 16.07.15 | 20 Uhr  | Import Export

Premiere Theater »Die Schwerkraft der Idioten«

Eintritt: 15 € | erm. 12 € 

 

»Die Schwerkraft der Idioten« Auf der Suche nach der Zukunft. 

Das Import Export verwandelt sich in einen schäbigen Stripclub, mitten in irgendeinem verkommenen Bahnhofsviertel. Aus der Zeit gefallen. War es Detroit, oder Athen, Berlin, München? War es Sodom und Gomorra? Drinnen Stillstand. Außen herrscht das Chaos. Der Kapitalismus haucht seine letzten, röchelnden Atemzüge in einem gecrashten Europa. Hat da gerade jemand „Empört Euch!“ gerufen? Nein, das kam von draußen, irgendein Echo. In der Luft liegen dahingeklimperte Passagen von Jazz und blauem Rauch. Fünf gestrandete Clowns träumen allesamt von ihrem Glück und einer besseren Zukunft. Aber, es sind ja schließlich die Fantasten, welche die Welt verändern, nicht die Erbsenzähler. Scheitern? - Was soll’s. Ein Versuch ist es wert.  

Premierenfeier mit DJ Gefahr 

Weitere Vorstellungen jeweils 20 Uhr:
Fr 17.07. + Konzert »Landlergschwister« im Anschluß (22 Uhr)
So 19.07. + 23. Juli + Konzert »Black Patti« im Anschluß (22 Uhr)

So 26.07.

Es spielen: Robert Erby, Peter Papakostidis, Irene Rovan, Boris Schumm, Georgia Stahl  Musiker: Jörg Besser, Stefan Jugl 

Idee und Konzeption: Peter Papakostidis & Florian von Hoermann

Regie und Texte: Florian von Hoermann

Bühne: Jörg Besser

Kostüme: Yvonne Kalles

Produktion & PR: Andrea Hügl

Regieassistenz: Eleni Magerstädtrstädt



Do. 16.07.15 | 20 Uhr | Schwere Reiter

ICI + Tanz Improvisation in Tönen und Bewegung
Eintritt: 12 € | erm. 8 € 

 

Das ICI Ensemble ist weltweit eines der wenigen seit langer Zeit zusammenarbeitenden Ensembles der improvisierten Musik. Es setzt die Tradition der großen improvisierenden Orchester fort, wie z.B. des London Jazz Composers´ Orchestra oder des NOW Orchestra, Vancouver, und hat in den 17 Jahren seines Bestehens seine ganz eigene Prägung gefunden. ICI versteht sich als Pool für Münchner Musiker aus der experimentellen Improvisations- und Kompositionsrichtung und spielt in immer neuen Zusammensetzungen und Konstellationen. 2008 machte es im Schwere Reiter einen ersten Vorstoß in Richtung Tanz, jetzt folgen die Schritte 2, 3, 4 und 5 mit neuen Improvisations-Partnern aus dem Tanz: Klang, Körper, Raum, Bewegung – vier Abende neue Formen der Interaktion.

Weitere Vorstellungen jeweils 20.30 Uhr:
Mi 15.07. | Fr 17.07. | Sa 18.07. 
Karten unter reservierung@schwerereiter.de oder 089 / 21898226 und an der Abendkasse Vorverkauf über > München Ticket 

www.schwerereiter.de



Freitag 17. Juli


Fr. 17.07.15 | 11 – 19 Uhr  | Halle 6

Ausstellung »TEN«

freier Eintritt

10 KünstlerInnen und Künstler der Halle 6 zeigen ihre Werke:

Maria Berauer, Jörg Besser, Jaime Gajardo, Andreas Höhne, Florian Lechner, Anuk Miladinović, Torsten Mühlbach, Christian Schnurer, Stanislav Vajce und Moritz Walser. Dazu installiert der Musiker Norbert Stammberger seine KlangBox.


Ausstellung: 17. – 19. Juli, 11 – 19 Uhr Halle 6

www.halle6.net



Fr. 17.07.15 | 14 – 17  Uhr | KlangBüro bei der Halle 6

KlangBüro von Norbert Stammberger
freier Eintritt 
 

Abgabe von gehörten und gewünschten Klängen. Gesprochen, gezischt, geklappert, geklopft oder als mp3-file werden die Klänge vor Ort im stationären KlangBüro entgegengenommen und digital aufgezeichnet. Diverse KlangSammlungen werden auch vor Ort abgespielt. So wird das KlangBüro zur Aktions- und Klangkunst, und ist Kompositionskonzept, Künstlervermittlung, sowie Konzertagentur und Veranstaltungsort.


Weitere Öffnungszeiten: Sa 14 – 17 Uhr | So 11 – 15 Uhr

norbert-stammberger



Fr. 17.07.15 | 15 – 19 Uhr | Import Export & an verschiedenen Orten auf
dem Kreativquartier

IdeenWerkstatt mit David CEMNOZ Kammerer & DIE URBANE BIENE
ab 14 Jahre

freier Eintritt

 

Ideen und Skizzen für eine Wandgestaltung zum Thema Bienen.

David CEMNOZ Kammerer ist eine lebende Legende der deutschen Graffitiszene. Er sprüht seit 1983 und hat von 1991 - 1995 an der Akademie der Bildenden Künste in München angewandte Grafik studiert. Seit 1. April dieses Jahres ist er Sachbearbeiter für Street Art und Graffiti im Kulturreferat München



Fr. 17.07.15 | 15 – 20 Uhr | IMAL

IMAL Jahresausstellung »Zwischen Welten«

freier Eintritt

Die Abschlussausstellung des Projektes IMAL.

60 junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren haben ein Jahr lang, von KünstlerInnen unterstützt, experimentiert und konnten so ihre Begabung ausloten. Es werden Arbeiten auf Papier, Plastiken, Installationen, Fotografien, Videos und mehr gezeigt.


Ausstellung »Zwischen Welten« 17. – 19.07.2015 jeweils 15 – 20 Uhr


Träger: Kontrapunkt gGmbH



Fr. 17.07.15 | ab ca. 16.30 + 21.30 Uhr  | Spiegelkugelplatz & an verschiedenen Orten im Kreativquartier

Pepe – neuer Zirkus  – Walking acts

freier Eintritt

Pepe ist ein Zusammenschluß von Künstlern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Brücken zwischen unterschiedlichen Kunstformen zu schlagen. In den Arbeiten von Pepe treffen Artisten auf bildende Künstler, Schauspieler auf Sänger und Videoartists. Dieser Synergieeffekt ermöglicht es es ihnen innovative Konzepte mit künstlerischem Pioniergeist zu vereinen. 

Hier kann jede/r KünstlerIn seinen Platz finden und die eigenen Ressourcen treffen auf fruchtbaren Boden, um sich entfalten zu können. Die Zirkustechnik wird Handwerkszeug für die eigene künstlerische Persönlichkeit und geht so weit über den puren Selbstzweck hinaus.

Seit fast schon einem Jahr probt und trainiert Pepe auf dem Gelände des Kreativquartiers in München. Letztes Jahr nach dem Netzwerktreffen neuer Zirkus hat sich der Gruppe die Möglichkeit ergegeben sich bei der Gestaltung von Mucca31 mit einzubringen. Dadurch haben Pepe eine neue Heimat für sich selbst und ihre Geräte finden können. Dieses Jahr ging es dann auch schon los mit Proben und experimentieren für das neue Stück I - O einer kritischen, zirzensischen Auseinandersetzung mit dem Thema Digitalität. Pepe als Zirkusartisten/darstellende Künstler suchen stets nach Schnittmengen, Grauzonen und neuen Herausforderungen. Sie sind offen  neue Erfahrungen zu machen und mit alten Klischees und Mustern zu brechen. Neues auszuloten und der Schwerkraft auf ein neues zu trotzen. Den naturwissenschaftlichen Gesetzen wieder mal ein Schnippchen schlagen.



Fr. 17.07.15 | 19 Uhr | IMAL

Konzert  »POETRICKS«
freier Eintritt  

Poetricks bietet eine Plattform für junge Musiker, Dichter, Rapper und Sänger, um sich zu vernetzen und ihre kreative Energie konstruktiv umzusetzen. Die eindrucksvolle Mischung aus Rap, Dancehall, Soul und traditionellen Elementen zeigt, welche Potenziale in Unterschieden stecken und wie sie sich zu einem Gemeinsamen verbinden.


Träger: Kontrapunkt gGmbH



Fr. 17.07.15 | 20  Uhr  | Import Export

Theater »Die Schwerkraft der Idioten«
Info s. Do. 16.07.15
(weitere Aufführungen am Do 23. 07. + Konzert »Black Patti« im Anschluß und So 26. 07.)

 

ab ca. 22 Uhr 
Konzert »G.Rag und die Landlergschwister «

Eintritt: 15 € | erm. 12 € | mit Konzert 20 € | erm. 17 € | Konzert alleine 7 €  


G.Rag und die Landlergschwister spielen Wirtshausklassiker (nicht nur aus Bayern ), Trauermärsche, Zwiefache, anderes Zeugs & Hank Williams tunes, und zwar so wie sichs gehört:  rau, schräg, mit/ohne megaphone und laut, manchmal aber auch leise. Eine Watsch’n für alldiejenigen Verbrecher, die diese Musik wie eine todgeweihte Sau durch die Dörfer einer virtuellen Fernseh-Voralpenidylle treiben.

g-rag-die-landlergschwister



Samstag 18. Juli


Sa. 18.07.15 | 11 – 19 Uhr | Halle 6

Ausstellung »TEN«

freier Eintritt

10 KünstlerInnen und Künstler der Halle 6 zeigen ihre Werke:

Maria Berauer, Jörg Besser, Jaime Gajardo, Andreas Höhne, Florian Lechner, Anuk Miladinović, Torsten Mühlbach, Christian Schnurer, Stanislav Vajce und Moritz Walser. Dazu installiert der Musiker Norbert Stammberger seine KlangBox.
Ausstellung: 17. – 19. Juli, 11 – 19 Uhr Halle 6

www.halle6.net



Sa. 18.07.15 | 12 – 20 Uhr  | Import Export

Streetart »CEMNOZ & DIE URBANE BIENE«

David CEMNOZ Kammerer ist eine lebende Legende der deutschen Graffitiszene. Er sprüht seit 1983 und hat von 1991 – 1995 an der Akademie der Bildenden Künste in München angewandte Grafik studiert. Seit 1. April dieses Jahres ist er Sachbearbeiter für Street Art und Graffiti im Kulturreferat München



Sa. 18.07.15 | 12 – 17 Uhr  | hpkj e.V. – Haus 2

Infostand hpkj e.V. »Wir sind die neuen Nachbarn«

Der hpkj e.V. heilpädagogisch-psychotherapeutische Kinder- und Jugendhilfe e.V. betreut und versorgt neuankommende unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – Mädchen und Jungen. Sie bleiben im hpkj e.V. – Haus 2, bis die für sie beste Nachfolge-Einrichtung ermittelt ist.

http://www.hpkj-ev.de/



Sa. 18.07.15 | 12 – 18 Uhr  | Import Export | Spiegelkugelplatz

Workshop »Camera obscura«

Workshopdauer ca. 2 Stunden

freier Eintritt

Ein Workshop mit und in der Camera obscura | Für Jung und Alt – 6 bis 99 Jahre

In der heutigen Zeit ist die fotografische Technik so weit entwickelt, dass kaum ein normaler Mensch noch nachvollziehen kann, wie überhaupt ein Foto entsteht. Die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten hängen davon ab, was die Kamera oder das Smartphone leisten kann. Der Raum für eigene kreative Gestaltung ist da sehr eingeschränkt. In diesem Workshop wird anhand der einfachsten Kamera – der Lochbildkamera – anschaulich erklärt, wie Fotografie funktioniert. In einer begehbaren Kamera können die Teilnehmer erleben und begreifen, wie ein fotografisches Bild entsteht. Im zweiten Teil des Workshops wird im 2-er Team gearbeitet (gerne auch ein Elternteil mit Kind). Mithilfe von kleinen Lochkameras werden eigene Bilder aufgenommen und anschließend in einer Dunkelkammer entwickelt. Diese dürfen natürlich mit nach Hause genommen werden.



Sa. 18.07.15 | 13 – 18 Uhr  | auf dem Kreativquartier

Flying Feelgood Piano mit Angelo Stracciatelli

Flying Feelgood Piano mit Angelo Stracciatelli, eine musikalische Reise durch Zeit und Raum. Ein fahrbares Piano und Musik aus 3 Jahrhunderten.



Sa. 18.07.15 | 13 – 17 Uhr  |  Import Export | Spiegelkugelplatz

»urban«? Wokshop für Kinder und Junggebliebene

freier Eintritt

Was verbirgt sich hinter dem Begriff »urban«?

Worin besteht das Wesen einer Stadt?

Aus wie vielen Vierteln setzt sich eine Metropole zusammen und wie nehmen wir die Häusermeere überhaupt wahr, in denen wir Menschen leben?

Im verwirrenden, im inspirierenden Labyrinth einer Stadt sehen wir stets nur kleine Ausschnitte, winzige Schnipsel eines großen urbanen Ganzen. Durch eine Stadt oder ein Stadtviertel zu laufen, bedeutet, von einem Bild zum nächsten zu gehen, als filtere ein inneres Passepartout unser Blickfeld. Eine Stadt, ein Viertel wahrzunehmen, ähnelt deshalb einem Blick auf eine Postkarte. Die kleinen Bildausschnitte fixieren unsere Wahrnehmung – einer Stadt, eines Viertels, eines Hauses, eines Pflastersteins, einer bemoosten Fuge, eines Risses im Asphalt. Und all diese kleinen, individuellen Postkartenansichten setzen sich wiederum zu einem großen Blick auf das Urbane zusammen. Welchen Bildausschnitt jeder Einzelne wählt, welches Detail auf eine Postkarte gebannt wird, das ist so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Am Samstag, 18.07. bietet Julia Herrmann, Kunstpädagogin, in einem Workshop für Kinder und Jugendliche an, gemeinsam die Stadt in selbstgestalteten Postkarten zu entdecken. Malen, Kleben, Drucken, Collagieren, Stempeln – die Techniken sind so vielfältig wie das urbane Leben. Die Ergebnisse? Ausschnitte, aus dem, was wir sehen, was wir fühlen, was wir spannend finden in unserer eigenen Stadt – und was wir gerne mit anderen teilen möchten. Denn auch das steckt in einer Postkarte, den eigenen Blick für andere sichtbar zu machen.



Sa. 18.07.15 | 13.30 und 15 Uhr  | Import Export | Spiegelkugelplatz

Konzert »Zwirbeldirn«
freier Eintritt  

Zwirbeldirn Morbide Polka – Niederbayerischer Blues Autonome Wirtshausmusik – Schuldiger Dreigesang Schamlos übergeworfene Oldies – Herzliche Erotik Exzessiver Gipfelabgesang – Furioses Gefiedel.
Maria Hafner – Sophie Meier-Rastl – Evi Keglmaier – Simon Ackermann. 
Sie besingen die Glatze des Herrn August, bedrohen mit glockenhellen Stimmen diejenigen, die ihnen den Bierrausch verweigern, feiern den letzten Discjockey im Morgengrauen und pflastern die Straßen ihrer Geliebten mit Edelsteinen. Obacht, mit ihrem furiosen Gefiedel können Zwirbeldirn Sie völlig unerwartet in menschliche und musikalische Abgründe reißen um Sie im nächsten Augenblick zu den höchsten Gipfeln zu tragen. Selten war man trauriger zufrieden und gleichzeitig heiter melancholisch wie im Geigenhimmel von Zwirbeldirn. Was für ein Glück, dass in Momenten des totalen geigerischen Übermuts der Herr am Kontrabass noch schnell das Gatter schließt, vor die drei Damen mit halsbrecherischen Gesängen über alle Berge jodeln. »Die Geige ist das leidigste Instrument Nummer eins.« Maxi Pongratz – Kofelgschroa

http://www.zwirbeldirn.de



Sa. 18.07.15 | 15 – 20 Uhr  | IMAL

IMAL Jahresausstellung »Zwischen Welten«

freier Eintritt

Die Abschlussausstellung des Projektes IMAL.

60 junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren haben ein Jahr lang, von KünstlerInnen unterstützt, experimentiert und konnten so ihre Begabung ausloten. Es werden Arbeiten auf Papier, Plastiken, Installationen, Fotografien, Videos und mehr gezeigt.


Ausstellung »Zwischen Welten« 17. – 19.07.2015 jeweils 15 – 20 Uhr


Träger: Kontrapunkt gGmbH



Sa. 18.07.15 | 17 Uhr  | Import Export | Spiegelkugelplatz

HOBOSphere | Import Export Bienen Forschungsprojekt im Kreativquartier

freier Eintritt 
 

Die zwei HOBOSphere-Bienenkugeln können während des Festivals vom 16. – 19.07.
täglich ab 14 Uhr beim Import Export besichtigt werden.

 

Am Samstag und Sonntag, 18. und 19.07. um 17 Uhr öffnet Andreas Heidinger die HOBOSphere, damit Besucherinnen und Besucher einen Einblick in das Leben der Honigbienen gewinnen und Fragen zum HOBOS-Bienen Forschungsprojekt (Honig-Bienen-Online-Studien/ Honeybee Online Studies) stellen können. Auch über das Sommerfest hinaus können Interessierte, bei schönem Wetter, immer freitags zwischen 15 und 17 Uhr, dem Imker Walter Wenzlaff bei der Betreuung der Bienen in der HOBOSphere über die Schulter schauen.    

 

HOBOS ist sogar schon für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Das Angebot für Schulen umfasst mittlerweile 30 Lernblöcke, (unter www.hobos.de); darunter fallen so ganz unterschiedliche Themen wie Temperaturregulation im Bienenstock, Stoff- und Energieverwertung, Bau eines Insektenhotels und Ursachen für das Bienensterben.

 

Da sich jedoch die direkte Erfahrung mit der Bienenwelt durch nichts ersetzen lässt, haben Kinder, Jugendlich und Erwachsene von nun an die Möglichkeit, im Kreativquartier, als erster öffentlicher Standort in Deutschland, im Rahmen des HOBOS-Projektes, der Natur der Biene im Alltag zu begegnen. 

Schon Rachel Carson, Pionierin der Ökologiebewegung, formulierte es so: »Je klarerer wir unsere Aufmerksamkeit auf die Wunder unseres Universums konzentrieren, desto weniger Gefallen werden wir an ihrer Vernichtung finden.«

www.hobos.de

www.bienenkugel.de



Sa. 18.07.15 | 14 – 17  Uhr | KlangBüro bei der Halle 6

KlangBüro von Norbert Stammberger
freier Eintritt  

Abgabe von gehörten und gewünschten Klängen. Gesprochen, gezischt, geklappert, geklopft oder als mp3-file werden die Klänge vor Ort im stationären KlangBüro entgegengenommen und digital aufgezeichnet. Diverse KlangSammlungen werden auch vor Ort abgespielt. So wird das KlangBüro zur Aktions- und Klangkunst, und ist Kompositionskonzept, Künstlervermittlung, sowie Konzertagentur und Veranstaltungsort.

weitere Öffnungszeiten: So 19.07. | 11 – 15 Uhr

norbert-stammberger



Sa. 18.07.15 | 18 – 01 Uhr | Leonrodhaus für Kunst

Die Night of 1000 Drawings
freier Eintritt  

Ein Jahr sammelten wir A5-Kunst, heute wollen wir zusammen mit dem Leonrodhaus für Kunst und Euch, lokalen Bands, DJs und Künstlern ein rauschendes Fest feiern und alle Bilder gegen eine Spende von je 10 Euro abgeben. Der Erlös kommt ausschließlich ausgewählten Organisationen zu Gute.  Kommt vorbei, lasst uns Kunst, Freude und Fundraising verbinden und so gemeinsam Großartiges schaffen. Denn ihr wisst ja: Sharing is caring.

Veranstalter: Friends of Mmbabana e.V.

http://munich.1000drawings.org/

facebook

http://www.leonrod-haus.de/



Sa. 18.07.15 | 20.30 Uhr | Halle 8

Kontrapunkt – Der Film
freier Eintritt  

Rückblicke und Ausblicke aus 20 Jahren Jugendarbeit in München

http://www.imal.info/




Sonntag 19. Juli


So. 19.07.15 | 11 und 14.30 Uhr | Haus MUCCA
Pop Up Yoga
je 90 Minuten

Eintritt auf donation Basis


Ein neues mobiles Yoga Format zum Kennenlernen für Anfänger und Fortgeschrittene mit Stefan Dreher (Tänzer, Choreograph und Iyengar Yoga Lehrer). An verschiedenen Orten zu unregelmäßigen Zeiten für eine spontane und lebendige Form des Yoga. Einzige Bedingung bitte pünktlich zum Anfang da sein.




So. 19.07.15 | 11 – 15 Uhr | KlangBüro bei der Halle 6

KlangBüro von Norbert Stammberger
freier Eintritt  

Abgabe von gehörten und gewünschten Klängen. Gesprochen, gezischt, geklappert, geklopft oder als mp3-file werden die Klänge vor Ort im stationären KlangBüro entgegengenommen und digital aufgezeichnet. Diverse KlangSammlungen werden auch vor Ort abgespielt. So wird das KlangBüro zur Aktions- und Klangkunst, und ist Kompositionskonzept, Künstlervermittlung, sowie Konzertagentur und Veranstaltungsort.

norbert-stammberger



So. 19.07.15 | 11 und 16 Uhr | Treffpunkt vor dem Import Export

Meet The Bees im Kreativquartier
freier Eintritt  

Demeter-Stadtimker Andreas Bock öffnet seine Bienenbehausungen, die in unmittelbarer Nähe des Export Import stehen. Treffpunkt: Bienen-Areal im Import Export. Das süße Produkt der Stadtbienen kann vor Ort gekostet werden. Andreas Bock sucht einen neuen Stellplatz für seine sanftmütigen Bienen, da er seinen bisherigen Standort aufgrund einer Neu-Bebauung räumen muss.

 

Urbane Imkerei ist Teil einer weltweiten ökologischen Bewegung. Das Überleben der Bienen auf dem Land ist durch den steigenden Einsatz von immer stärker wirkenden Pestiziden und Insektiziden und der ständigen Ausweitung von Monokulturen bedroht. Für die für uns lebenswichtigen Bestäuber ist die Kontinuität von ausreichenden Blütenpflanzen über die gesamte Vegetationsperiode wichtig. Stadtbewohner können mit bienenfreundlich bepflanzten Balkon, Gärten oder öffentlichen Flächen und auch durch zur Verfügung stellen von Stellplätzen den Bienen helfen. 

http://www.demeterimkerei.de




So. 19.07.15 | 12 bis 18 Uhr  | Import Export | Spiegelkugelplatz

Workshop »Camera obscura«

Workshopdauer ca. 2 Stunden

freier Eintritt

Ein Workshop mit und in der Camera obscura | Für Jung und Alt – 6 bis 99 Jahre

In der heutigen Zeit ist die fotografische Technik so weit entwickelt, dass kaum ein normaler Mensch noch nachvollziehen kann, wie überhaupt ein Foto entsteht. Die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten hängen davon ab, was die Kamera oder das Smartphone leisten kann. Der Raum für eigene kreative Gestaltung ist da sehr eingeschränkt. In diesem Workshop wird anhand der einfachsten Kamera – der Lochbildkamera – anschaulich erklärt, wie Fotografie funktioniert. In einer begehbaren Kamera können die Teilnehmer erleben und begreifen, wie ein fotografisches Bild entsteht. Im zweiten Teil des Workshops wird im 2-er Team gearbeitet (gerne auch ein Elternteil mit Kind). Mithilfe von kleinen Lochkameras werden eigene Bilder aufgenommen und anschließend in einer Dunkelkammer entwickelt. Diese dürfen natürlich mit nach Hause genommen werden.



So 19.07.15 | 13 – 18 Uhr | auf dem Kreativquartier

Flying Feelgood Piano mit Angelo Stracciatelli

Flying Feelgood Piano mit Angelo Stracciatelli, eine musikalische Reise durch Zeit und Raum. Ein fahrbares Piano und Musik aus 3 Jahrhunderten.



So. 19.07.15 | 13 – 18 Uhr  | Import Export | Spiegelkugelplatz

Workshop »Mode-Labor«
freier Eintritt  

Ein sprechender Rock, Melodien aus der Nähmaschine und gestricktes Graffiti: im offenen Labor könnt ihr kritische Mode- und Handarbeitsprojekte kennen lernen und selbst mit textilen Materialien und Drucktechniken experimentieren. Traditionell weiblich belegte Nadelarbeiten feiern in Popkultur, Mode und Kunst seit einiger Zeit Hochkonjunktur. So haben Musiker*innen wie Chicks On Speed, Beth Dito von The Gossip und Coco Rosie unlängst gezeigt, was jenseits abgesteckter Standards und Normen möglich sein kann. Bei ihren Auftritten hinterfragen sie das vorherrschende Modediktat. Sie stellen Schönheitsideale auf den Kopf, entwickeln Kleidung, die Krach macht und transformieren High Heels zu E-Gitarren. Ihren Ursprung hat der kritische Umgang mit Mode und Handarbeit in den USA. Unter deutlich aktivistischen Namen wie „Radical Crafting“ oder „Craftivism“ ist die Bewegung längst in Europa angekommen. Mit urbanen Strickaktionen, international auch unter Begriffen wie „Yarn Bombing“, „Urban Knitting“ oder „Knitted Graffiti“ bekannt, werden soziale Missstände öffentlich in Frage gestellt. Künstlerisch-kritische Projekte versuchen dem Modediktat, Markenwahnsinn und der globalen Ausbeutung von TextilarbeiterInnen entgegenzuwirken. Im offenen Mode-Labor zeigen Euch die Münchner KünstlerInnen Klaus Dietl und Stephanie Müller, wie Näh- und Handarbeiten genutzt werden können, um kritische Themen sensibel und mit Humor greifbar zu machen. Dabei habt Ihr Gelegenheit, im gemeinsamen Austausch miteinander gestickte oder gedruckte Botschaften, genähte Zeichnungen oder einfache Accessoires zu entwickeln, die unsere Konsumwelt hinterfragen. Eine Auswahl an ausrangierter Kleidung und Recyclingmaterialien (Warnwesten, Gitarrenplektren, Bandagen, Filmbänder, etc.) steht Euch beim Experimentieren zur Verfügung. Vorkenntnisse im Nähen, Sticken oder Stricken sind nicht erforderlich, denn es geht in erster Linie um freies Ausprobieren. So kann statt genäht auch geklebt oder getackert werden.

http://www.flachware.de/stephanie-mueller/

http://www.ragtreasure.de



So. 19.07.15 | ab 12.30 Uhr | Import Export | Spiegelkugelplatz

Konzert »Combo des KKG«
freier Eintritt  

Die Schulcombo des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums unterhält mit einer bunt gemischten Auswahl an fetzigen Covern und eigenen Kompositionen begabter Schüler. Das Set der jungen Band reicht von rauen, melancholischen Balladen bis zu funkigen Grooves und zeigt deren Musik-Begeisterung im besten Licht.



So 19.07.15 | ab ca. 15 Uhr  | Spiegelkugelplatz & an verschiedenen Orten im Kreativquartier

Pepe – neuer Zirkus  – Walking acts

freier Eintritt

Pepe ist ein Zusammenschluß von Künstlern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Brücken zwischen unterschiedlichen Kunstformen zu schlagen. In den Arbeiten von Pepe treffen Artisten auf bildende Künstler, Schauspieler auf Sänger und Videoartists. Dieser Synergieeffekt ermöglicht es es ihnen innovative Konzepte mit künstlerischem Pioniergeist zu vereinen. 

Hier kann jede/r KünstlerIn seinen Platz finden und die eigenen Ressourcen treffen auf fruchtbaren Boden, um sich entfalten zu können. Die Zirkustechnik wird Handwerkszeug für die eigene künstlerische Persönlichkeit und geht so weit über den puren Selbstzweck hinaus.

Seit fast schon einem Jahr probt und trainiert Pepe auf dem Gelände des Kreativquartiers in München. Letztes Jahr nach dem Netzwerktreffen neuer Zirkus hat sich der Gruppe die Möglichkeit ergegeben sich bei der Gestaltung von Mucca31 mit einzubringen. Dadurch haben Pepe eine neue Heimat für sich selbst und ihre Geräte finden können. Dieses Jahr ging es dann auch schon los mit Proben und experimentieren für das neue Stück I - O einer kritischen, zirzensischen Auseinandersetzung mit dem Thema Digitalität. Pepe als Zirkusartisten/darstellende Künstler suchen stets nach Schnittmengen, Grauzonen und neuen Herausforderungen. Sie sind offen  neue Erfahrungen zu machen und mit alten Klischees und Mustern zu brechen. Neues auszuloten und der Schwerkraft auf ein neues zu trotzen. Den naturwissenschaftlichen Gesetzen wieder mal ein Schnippchen schlagen.



So. 19.07.15 | 12.30 – 17 Uhr | Import Export | Spiegelkugelplatz

Import Export Comicwerkstatt 
freier Eintritt  

Comicwerkstatt mit Thomas Glatz für Kinder und Junggebliebene

Endlich die eigenen Comics zeichnen können! Wie funktionieren Comics, Cartoons? Wir machen Übungen am Eierkopf um die Mimik zu erlernen. Wir erfinden einen eigenen Character als Mensch, Tier oder Fantasiewesen und üben Bewegungsabläufe. Schließlich werden wir eine eigene Comicgeschichte entwickeln.- street art im Urbanen Freiraum..



S0o 19.07.15 | 12.30 – 17.30 Uhr | Import Export | Spiegelkugelplatz

»Urbanes Neuhausen« Stadtlandschaften nach Kindervorstellungen 
freier Eintritt  

5 bis 99 Jahre

Wie stellst Du Dir Dein Viertel, Deinen Wohnraum und Deine Gegend vor, was hättest Du gerne an soziokulturellen Orten? Was für Häuser magst Du besonders gerne in Deinem Stadtviertel? Hättest Du gerne einen Spielplatz, einen Treffpunkt wo Du mit Deinen Eltern hingehen kannst und das denen dort auch gefällt? Was müsste es dort alles geben? Vom Ufolandeplatz bis zur Beamstation oder einfach nur ein großer Sandkasten, in den alle Freunde mitreinpassen?!? Häuserwände, die ja auch bemalt werden könnten, (evtl. in Zusammenarbeit mit den Comicworkshoplern) Die Orte könnten verbunden werden miteinander durch Straßen oder Fußwege. Die Ideen können aus verschiedensten Perspektiven gemalt gezeichnet, angedeutet werden, kämen dann auf Karton mit Tapetenkleister und so könnte dieses Stadt auch dreidimensional werden auf Holz/Bambusstöcke montiert  in den Rasen gesteckt werden bei schönem Wetter und somit bekommt diese Stadt auch einen räumlichen Charakter.

 

Dozentin: Sigi Wiedemann; Silberschmiedin, Kunsttherapeutin, Meisterschülerin und Dipl. der Kunstakademie München, Klasse Olaf Metzel

www.siglafskini.de



So. 19.07.15 | ab 14  Uhr | Import Export | Spiegelkugelplatz

Workshop, Projektpräsentation und Konzert »Create Your Voice«
freier Eintritt 
 

AnnaLu & Shavez vom gemeinnützigen Verein »Create Your Voice« bereisten in den letzten Jahren die Welt, um in gemeinsamen Musik- und Filmprojekten jungen Menschen eine Stimme zu geben.
Nun werden sie nicht nur ihre Projekte vorstellen, sondern auch einen neuen Song-Workshop mit geflüchteten Jugendlichen durchführen. Zwischendurch gibt es immer wieder live-Musik von den beiden mit Liedern, die sie auf ihrer Reise durch Südamerika und anderen Kontinenten begleiteteten.

Der Workshop mit den Jugendlichen wird in Kooperation mit dem hpkj e.V. durchgeführt.

www.createyourvoice.org



So. 19.07.15 | ab 14 Uhr | Import Export | Spiegelkugelplatz

Konzert »Cocoon«
freier Eintritt  

Cocoon Das junge italienische Jazz Quartett kommt aus Siena, um mit ihren eigenen Kompositionen und neu arrangiertem Jazz Repertoire die Heimatstadt der Sängerin zu faszinieren. Wie der Name »Cocoon« verspricht, kann sich jedes Lied von Mal zu Mal wieder als etwas anderes entpuppen. Die vier Jazzstudenten bringen magische Kompositionen, verschachtelte Improvisationen, sowie viel Leidenschaft und Liebe zur Musik mit.



So. 19.07.15 | 15 – 19 Uhr | Import Export

Streetart »CEMNOZ & DIE URBANE BIENE«

David CEMNOZ Kammerer ist eine lebende Legende der deutschen Graffitiszene. Er sprüht seit 1983 und hat von 1991 – 1995 an der Akademie der Bildenden Künste in München angewandte Grafik studiert. Seit 1. April dieses Jahres ist er Sachbearbeiter für Street Art und Graffiti im Kulturreferat München



So. 19.07.15 | 15 – 20 Uhr  | IMAL

IMAL Jahresausstellung »Zwischen Welten«

freier Eintritt

Die Abschlussausstellung des Projektes IMAL.

60 junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren haben ein Jahr lang, von KünstlerInnen unterstützt, experimentiert und konnten so ihre Begabung ausloten. Es werden Arbeiten auf Papier, Plastiken, Installationen, Fotografien, Videos und mehr gezeigt.


Träger: Kontrapunkt gGmbH



So. 19.07.15 | ab 16 Uhr | Haus MUCCA
Laborküche extra: Wir kochen ein!

Eine Mitmach-Küche, die sich rund um das Thema Haltbarmachen von Lebensmitteln dreht. Wir werden gerettete Lebensmittel (Essen, das sonst in der Mülltonne landen würde) einkochen, einlegen, fermentieren und  konservieren. Dabei soll eine muntere Ideen- und Rezeptbörse entstehen. Bringt eure selbsteingemachten, fermentierten, oder sonstwie konservierten Lebensmittel mit und tauscht!



So. 19.07.15 | ab 16:30  Uhr | Import Export | Spiegelkugelplatz

Konzert »Express Brass Band«
freier Eintritt  

Das Münchner Kollektiv EXPRESS BRASS BAND zelebriert seit über einer Dekade im Geiste des Sun Ra Arkestra oder des Art Ensemble of Chicago einen unverwechselbaren Brass Band Stil, tief verwurzelt  im  Jazz, Soul, Afrobeat mit Einflüssen orientalischer Musik vom Maghreb bis Afghanistan. 

http://www.expressbrassband.de



So. 19.07.15 | 17 Uhr  | Import Export | Spiegelkugelplatz

HOBOSphere | Import Export Bienen Forschungsprojekt im Kreativquartier
freier Eintritt  

 

Heute öffnet Andreas Heidinger die HOBOSphere, damit Besucherinnen und Besucher einen Einblick in das Leben der Honigbienen gewinnen und Fragen zum HOBOS-Bienen Forschungsprojekt (Honig-Bienen-Online-Studien/ Honeybee Online Studies) stellen können. Auch über das Sommerfest hinaus können Interessierte, bei schönem Wetter, immer freitags zwischen 15 und 17 Uhr, dem Imker Walter Wenzlaff bei der Betreuung der Bienen in der HOBOSphere über die Schulter schauen.    

 

Es summt im Kreativquartier. Zwei Bienenschwärme haben dort in den HOBOSphere-Bienenkugeln ein neues Zuhause gefunden. Andreas Heidinger, der Erfinder der Bienenkugel, hat in Zusammenarbeit mit dem bekannten Bienenforscher und HOBOS (Honig-Bienen-Online-Studien/ Honeybee Online Studies) -Gründer Prof. Dr. Jürgen Tautz, Uni Würzburg, die Bienenkugel weiterentwickelt. Die Bedingungen in einer Baumhöhle, der natürlichen Behausung der Bienen, werden wissenschaftlich untersucht.

 

 HOBOS ist sogar schon für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Das Angebot für Schulen umfasst mittlerweile 30 Lernblöcke, (unter www.hobos.de); darunter fallen so ganz unterschiedliche Themen wie Temperaturregulation im Bienenstock, Stoff- und Energieverwertung, Bau eines Insektenhotels und Ursachen für das Bienensterben.

 

Da sich jedoch die direkte Erfahrung mit der Bienenwelt durch nichts ersetzen lässt, haben Kinder, Jugendlich und Erwachsene von nun an die Möglichkeit, im Kreativquartier, als erster öffentlicher Standort in Deutschland, im Rahmen des HOBOS-Projektes, der Natur der Biene im Alltag zu begegnen. 

 

Schon Rachel Carson, Pionierin der Ökologiebewegung, formulierte es so: »Je klarerer wir unsere Aufmerksamkeit auf die Wunder unseres Universums konzentrieren, desto weniger Gefallen werden wir an ihrer Vernichtung finden.«

 

www.hobos.de

www.bienenkugel.de



So. 19.07.15 | ab 18 Uhr  | Import Export | Spiegelkugelplatz

Konzert »Laura Grandy«
freier Eintritt  

Die aus London angereiste 4-Mann Band begeistert mit eingängigen Melodien und ehrlichen Songs, die unter die Haut gehen. Jeder Song bringt eine Geschichte mit sich und und ziehst durch die sanfte und gleichzeitig raue Stimme der Sängerin das Publikum in Bann. Die eigenen Lieder, der in München aufgewachsenen Laura Grandy bewegen entweder euer Herz oder eure Füße zum Groove der Musik.  




So. 19.07.15 | 20 Uhr  | Halle 8

25 years Motionless Movies about Mose |
Thousands of slights, three old guys with analogue instruments

freier Eintritt  

Comic Dia Show mit Livemusik.
Steffen Haas erzählt mit hunderten von Dias die Abenteuer der Maus Mose und ihrer Freunde.
Zur Feier des 25 jährigen Bühnenjubiläums kommen wieder einmal Herr Janker mit dem Bass und der Herr Schuhr mit der Gittarre dazu.



So. 19.07.15 | 20 Uhr  | Import Export

Theater »Die Schwerkraft der Idioten«

Eintritt: 15 € | erm. 12 €


(Info s. Do. 16.07.15)




Sa. 18.07.15 | 21 Uhr  | Import Export 

Kumbalé Label Night mit Liveact
Eintritt  12 Euro | ab ca. 23 Uhr 6 €

Liveact: Mauricio Diaz & Latin Massacre Mauricio Diaz, ein Ausnahmemusiker der Latino-Szene in München und Deutschland. Neben seiner Jazz- und einer Salsaband pflegt er auch eine "Latino-Urbano-Gruppe" oder "Electro Tropical Gruppe", genannt "Mauricio Diaz & Latin-Massacre". "Latin-Massacre" wurde bereits 1995 in München gegründet und trat in legendären Acts in der ehemaligen "Wunderbar" in München auf, später brachte er im "El Barrio" (Atomic-Cafe München) die Zuhörer in Ekstase. Dieser Abend wird er mit "Mauricio Diaz & Latin Massacre" nicht nur "Salseros" zum Schwitzen bringen! In einer gewaltigen Groove-Explosion braut er eine fetzige Salsa-Suppe, angereichert mit einer guten Prise Jazz, ein Spritzer Boogaloo, ein wenig Folklore-Wurzeln und ein paar kräftigen Löffel Latino-Urbano-Music. Sensationell! Eine Fusion aus Salsa, Boogaloo, Cumbia, Mapalé, Currulao und einigen Zutaten mehr.  

 

anschließend  Pocho Gonzales und Monaco Fritze

Kúmbale ist eine digitale Musik-Distributions-Plattform, die Ihre Basis in Deutschland hat. Organisiert wird sie von DJ und Produzent René Gamez aka Skruper Sounds / SSDSS (México /Global Bass Berlin) und Pocho Gonzalez aka DJ Gonzalez (Electropical Munich). Die Mission des Labels ist es, Künstlern aus Lateinamerika und Europa im jeweils anderen Kontinent eine Landebahn zu bieten und zu verbreiten, was Freunde und Kolleginnen aus dem Umfeld der beiden Betreiber kreieren.  Was als Wortspiel begann - „Cumbia Mapalé = Kúmbale“ - entwickelte sich zu einem Soundsystem, dass mittlerweile Compilations veröffentlicht. Wenn die Beteiligung groß genug ist, kann Kumbale zu einem colectivo cultural werden, und dann nicht nur Musik promoten, sondern auch Latin und „Sudaka“ Kunst. Alle interessierten Dj’s, Produzenten/innen, Musiker/innen und Blogger/innen sind eingeladen, sich zu beteiligen. Wenn Norden und Süden aufeinander prallen, muss etwas passieren. https://soundcloud.com/kumbale

http://www.mixcloud.com/DGonzalez/

https://soundcloud.com/djgonzalez-electropical


Veranstaltungshinweis:

AUF GUTE NACHBARSCHAFT world cafe 21.07.15 | 13.30 – 17 Uhr
IMAL/MUCCA veranstaltet von hpkj in Kooperation mit dem World Cafe e.V.  

Mit einer großen Dialogveranstaltung bringen wir alle Ideen und Möglichkeiten auf den Tisch, die eine gute Nachbarschaft mit dem Haus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, den Nutzern des Kreativquartiers und allen Anwohnern im Viertel vertiefen können. Alle, die daran mitwirken wollen, sind herzlich eingeladen – wir freuen uns auf eine runde Veranstaltung mit nachhaltigen Ergebnissen! Anmeldung erbeten unter gutenachbarschaft@worldcafe.eu